Regionale Arzneimittelinformationsstellen

Arzneimittelinformationsstellen

Die Arzneimittelinformationsstellen (AMI) wurden 1998 von der Bayerischen Landesapothekerkammer mit dem Ziel gegründet, die pharmazeutische Beratungskompetenz der bayerischen Apotheken zu stärken. Drei regionale Arzneimittelinformationsstellen beantworten komplexe medizinisch-pharmakologische Fragen, die im Apothekenalltag aufkommen, aber mit den vorhandenen Informationsquellen nicht sofort beantwortet werden können. Die AMI haben Zugriff zu den neuesten wissenschaftlichen Publikationen und verwenden aktuelle internationale Datenbanken und unterstützen den Apotheker damit in seiner patientenindividuellen Beratung.

Mit dem Online-Kontaktformular haben alle Apotheker die Möglichkeit, Anfragen bequem am PC auszufüllen und direkt an die Arzneimittelinformationsstelle per E-Mail zu senden.
Das Online-Kontaktformular steht Ihnen auf der Homepage der Bayerischen Landesapothekerkammer nach der Anmeldung mit Ihren persönlichen Zugangsdaten zur Verfügung. Ebenso finden Sie hier weiterführende Informationen zu den Arzneimittelinformationsstellen.

Links
Arzneimittel und Informationen nur einen Mausklick entfernt (PZ 39/2011)

Die Kernkompetenzen der bundesweiten Arzneimittelinformationsstellen (PZ 36/2010)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.